Herren 1: SGW – TSV Rot III 17:25 (10:15)

Am Mittwoch letzte Woche holte unsere Erste ihr verlegtes Spiel gegen den TSV Rot nach. Leider knüpfte die Mannschaft an die katastrophale 2. Halbzeit gegen Oftersheim/Schwetzingen an und verspielte schon in den Anfangsminuten ein besseres Ergebnis.

Es waren gerade einmal sieben Minuten gespielt, da lag man bereits 1:6 zurück. Durchdachtes Angriffspiel, weniger Ballverluste und technische Fehler, schnelle Rückwärtsbewegung. All die Vorgaben aus der Kabinenansprache von Trainer Eike Neemann konnten in keiner Weise umgesetzt werden.
Mitte des ersten Durchgangs führten die Gäste sogar 5:12. Unsere SG machte deutlich zu viele Fehler im Spielaufbau, was die Roter mit ihren berüchtigten Tempogegenstößen bestraften. Mit 10:15 ging es in die Kabine.

Neue Hoffnung keimte auf, als sechs Minuten nach Wiederanpfiff F. Hartig durch einen seiner fünf verwandelten Siebenmeter auf zwei Tore (13:15) verkürzen konnte. Am Wille und der Motivation lag es nicht, was auch die gute Defensivarbeit zeigte.
Doch der TSV ließ sich nicht verunsichern und hielt unsere Offensive weiterhin gut in Schach. In der 48. Minute (15:20) war der alte Abstand wieder hergestellt. Da unser Team in den letzten acht Spielminuten auch noch ohne eigenen Treffer blieb, siegten die Gäste verdient mit 17:25.