Herren 1: SGW – HG Eberbach 32:21 (14:9)

Gegen die HG Eberbach knüpfte unsere Erste an die Leistung aus der Vorwoche an. Am Ende einer beeindruckenden Leistung stand ein nie gefährdeter 32:21-Sieg, den auch Trainer Eike Neemann begeisterte: „Wirklich fantastisch die Ausgewogenheit und mannschaftliche Stärke unseres Teams.

Zwar dauerte es auch in dieser Partie drei Minuten bis zum ersten Torerfolg. Doch spätestens Mitte der ersten Halbzeit wurde deutlich, wo die Reise hingehen sollte. Mit nur drei Gegentoren (8:3) lieferte der Verbund Abwehr-Torhüter eine bärenstarke Leistung.

Im Gegenzug wurde mit viel Tempo gespielt, was die HGE vor große Probleme stellte. Vor allem über die Außenpositionen konnte unser Team glänzen, was auch Trainer Neemann betonte: „Letzte Woche war es Niklas Kucs mit seinen 10 Toren, der die Mannschaft getragen hat und diese Woche Luis Neff ebenfalls mit 10 Treffern. Auf der anderen Außenbahn hat Paul Jäger mit seinen 5 Toren ein super Spiel abgeliefert.

Zudem konnten sich erneut 9 von 10 Feldspielern in die Torschützenliste eintragen, was auch dem Trainer nicht entging: „Es ist toll zu sehen, wie ausgeglichen die Mannschaft dieses Jahr ist.

Spätestens im zweiten Durchgang, als sich unsere Erste von 15:10 (32.) auf 23:11 (45.) absetzen konnte, war das Spiel entschieden. Ein Tor in 13 Minuten ließen Neemann auch von seinem Torhüter-Gespann schwärmen: „Und dann noch die Qual der Wahl auf der Torhüterposition. Nachdem Luis Schönemann die ersten drei Spiele im Alleingang bestritten und glänzende Leistungen abgeliefert hat, kam gegen Eberbach Nico Hartig zurück ins Tor und stand mit seinen Paraden Luis in nichts nach.

Jetzt müssen unsere Männer die Konzentration hochhalten. Denn nach der dreiwöchigen Spielpause, geht es mit den schwierigen Auswärtsspielen gegen Schwarzbachtal und Malschenberg weiter.