Damen 1: TSV Malsch – SGW 30:20 (16:11)

Ein Satz mit „X“…

So schnell kann der Traum von Aufstieg wieder in schier unerreichbare Ferne rücken.

Obwohl die SGW Damen 1 die verkürzte Saison souverän auf dem ersten Tabellenplatz in ihrer Gruppe abschließen konnten (4 Punkte Abstand zum Tabellenzweiten), konnten sie im ersten Spiel der Aufstiegsrunde gegen den 4. Platz der gegnerischen Gruppe, den TSV Malsch, keine Punkte einfahren. Im Gegenteil – das Spiel endete, gelinde gesagt, aus Walldorfer Sicht bescheiden.

Gegen Malsch hatten die Damen in der Vergangenheit die Mehrheit der Spiele gewonnen und so machten sie sich aufgeregt, jedoch mit großem Siegeswillen auf den Weg zu den Gastgeberinnen.

Bis zur 11. Minuten der Partie war man mit dem TSV noch gleichauf (7:6), nach und nach schlichen sich aber immer mehr Fehler ein. Der Angriff war zu langsam, Torchancen wurden nicht verwertet und in der Abwehr stand man nicht so kompakt wie in den vorherigen Spielen. In der 20. Minute waren die Gegnerinnen bereits mit 6 Toren Abstand vorne, was zur Halbzeitpause zu einem Stand von 16:11 führte.

Leider verhalf auch die Ansprache in der Pause den Mädels nicht zu ihrer gewohnten Stärke zurück. Näher als bis auf 4 Tore konnte man den Mälscherinnen nicht kommen. Mit insgesamt 5 Zeitstrafen für die SGW (der TSV bekam im ganzen Spiel nur eine Zeitstrafe) und acht 7-Meter gegen die Mannschaft (für Walldorf gab es nur 4 Mal einen 7-Meter) machten es die Schiedsrichter unseren Tigers zusätzlich schwer. Letztendlich war auch der letzte Rest an Motivation und Widerstand geschwunden und die Damen verließen den Platz bei einem bitteren Endstand von 30:20.

Das Rückspiel gegen den TSV Malsch findet am 27.03.2022 um 18 Uhr in der Astoria Halle statt. Die Möglichkeit besteht, dass wir uns in heimischen Gefilden wieder fangen und die Mälscher mit einem noch höheren Ergebnis aus der Halle jagen! Wir freuen uns deshalb über jede Unterstützung von den Rängen!