Damen 1: SGW – TSV Malsch 27:27 (13:14)

Auf Regen folgt Sonnenschein!

Am vergangenen Sonntag, den 27.03.22, spielte die SGW im Rückspiel der Aufstiegsrunde 1 erneut gegen den TSV Malsch. Das Hinspiel aus der Woche zuvor endete in einer schmerzlichen Niederlage für die SG, welche als klarer Favorit angetreten war. Das Ziel für die Heimpartie war also klar: eine Wiedergutmachung und ein damit verbundener Sieg sollten her!

Das Spiel startete erneut wenig erfolgreich für die SGW. Zu oft gelang den Damen aus Malsch der einfache Durchbruch. Des Weiteren fand der Walldorfer Angriff nur schwer in ein flüssiges Zusammenspiel, so dass es bis zur 7.Minute 0:4 für die Gegner stand. Doch aus den Fehlern der letzten Woche hatten die Tigers offensichtlich gelernt. Nach und nach sammelte sich die Mannschaft unter Iva Mollova wieder und schaffte es, sich durch eine gute Abwehrleistung sowie schöne Spielabläufe im Angriff bis zur HZ auf 13:14 heranzukämpfen. Eins war nun klar: die Damen der SG würden diesmal keine Punkte verschenken.

Nach der HZ-Ansprache lag der Fokus nun auf der Stabilisierung des Angriffs. Zu viel Unsicherheiten und daraus resultierende technische Fehler hatten der SGW in der 1.HZ zu schaffen gemacht. Dieses unsichere Spielverhalten setzte sich nach Anpfiff bis zur 40. Minute fort. Und dennoch: die Tigers steckten den Kopf nicht in den Sand, was sich im letzten Spieldrittel endlich auszahlen sollte. Ab dem 17:20 in der 42. Minute ging ein erneuter Ruck durch die Mannschaft. Die Abwehr stand immer sicherer und unsere Torfrau Gabi rettete den Rest der Bälle, die doch ihren Weg auf’s Tor fanden. Zusätzlich belohnte man sich im Angriff nach langer Flaute nun endlich mit Toren. Aufgrund des ungebrochenen Willens, das Spiel für sich zu entscheiden, konnte man schließlich in der 57. Minute erstmalig den Ausgleich zum 26:26 erzielen. Leider spielten die Tigers am Ende nicht kaltschnäuzig genug, um die Partie für sich zu entscheiden. Nichtsdestotrotz konnte man diesmal bei einem Endstand von 27:27 erhobenen Hauptes vom Platz gehen.

Das Fazit der beiden vergangenen Spiele ist klar: da wäre sicher mehr drin gewesen! Wenn man aber die Saisonleistung der SGW Damen gesamtheitlich betrachtet, so kann man viel Positives über die Entwicklung der Mannschaftsleistung sagen. Die Damen erholten sich von einem holprigen Saisonstart und hatten seit Oktober 2021 keine Niederlage mehr eingefahren, weshalb sie sich den 1.Tabellenplatz in der Aufstiegsrunde gesichert hatten. Mit dieser erfreulichen Leistung kann man nun zuversichtlich in die nächste Hallensaison 2022/23 starten.

Ein sehr großer Dank gilt unserer treuen Seele, Iva Mollova, die uns erneut zur Seite stand, als wir sie am meisten brauchten. Liebe Iva, mit deiner Erfahrung und positiven Art hast du uns erneut gezeigt, dass wir als Mannschaft selbst der Schlüssel zum Erfolg sind, sofern wir an uns glauben. Wir werden dich sehr vermissen und hoffen, dass wir dich auch weiterhin ganz oft bei uns in der Halle sehen werden.