Damen 1: SGW – TSV Birkenau II 25:26 (13:13)

Herbe Niederlage beim Kopf-an-Kopf-Rennen

Bereits vor Beginn des Spieles war klar, dass man die zwei Punkte nicht so einfach hergeben wollen würde. So wurde ab der ersten Minute mit großer Verbissenheit gekämpft.

Jedoch taten sich die Damen der SG Walldorf gegen die offensive Abwehr der Birkenauer Damen recht schwer und so konnte erst in der 5. Minute der erste Treffer der SGW erzielt werden. Doch auch durch einige Angriffsfehler und einem agressiven Spiel von Seiten der TSV Birkenau,  ließen sich die Mädels von Trainerin Jeannette Ulrich nicht unterkriegen und brachten sich zurück ins Spiel. Dank einiger schöner Paraden von Torhüterin Melanie Haffner konnten die Walldorfer Damen die erste Halbzeit mit 13:13 beenden.

Frisch ausgeruht ging es mit neuem Kampfesmut in die zweite Halbzeit. Doch auch die Birkenauer Damen waren wieder fit und erschwerten den Mädels weiterhin mit ihrer offensiven Abwehr das flüssige Angriffsspiel. Aber nun waren die Mädels wach und konnten aufgrund schöner Gegenstöße von Vanessa Köhler und Lena Schreck in der 50. Minute das erste Mal in Führung gehen. Leider schafften die Birkenauer Damen das Ergebnis zu ihren Gunsten zu wenden und konnten schlussendlich mit 25:26 das Spielfeld verlassen. 

In der nächsten Woche treffen die Damen der SGW auswärts auf die Mannschaft der HSG Bergstraße. Wir drücken der Mannschaft die Daumen und  wünschen ihr das Quäntchen Glück, das es manchmal braucht, um als Sieger von der Platte zu gehen, was der heutige Tag bewiesen hat.