Damen 1: SGW – HSG St. Leon/ Reilingen 19:17 (11:9)

So lassen sich die Weihnachtsfeiertage noch besser genießen! 

Unsere Damen nehmen nach einem harten Spiel zwei verdiente Punkte mit in die Winterpause.

Schon der Start hatte es in sich. Noch vor Ablauf der ersten Minute hatten die Gegnerinnen aus St. Leon/ Reilingen durch einen 7m die Chance auf die Führung – der Ball ging aber neben das Tor. In den folgenden 10 Minuten konnte nicht ausgemacht werden, welche Mannschaft sich besser schlug. Ein Tor wurde von der anderen Mannschaft immer wieder mit einem Gegentor ausgeglichen.

Nachdem eine Viertelstunde gespielt war, zeichnete sich erstmals die Überlegenheit der Walldorferinnen ab. Innerhalb der nächsten 12 Minuten stand die heimische Abwehr so fest, dass kein Treffer mehr fiel. Verirrte Bälle in Richtung Tor parierte Melanie Haffner glänzend. So konnte sich die SGW mit vier Toren absetzen (10:6). Erst kurz vor der Halbzeitpause schwand die Konzentration und es ging mit einem Zwischenstand von 11:9 in die Kabinen.

Nach der Pause kamen unsere Mädels nicht richtig in Gang. In Minute 36 war der Vorsprung verspielt (13:13), dann passierte tormäßig lange nichts – dank vergebener Chancen, anstrengender Abwehrarbeit und starker Torhüterleistungen. In der 43. gab es erneut einen Ausgleich zum 14:14, dieser sollte aber der letzte gewesen sein. 

Fünf Minuten vor Ende wurde es noch einmal spannend, als die HSG auf zwei Tore heran kam (18:16). Es folgten ein paar fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen, aber Vanessa Köhler setzte den erleichternden Treffer, der noch vor dem Schlusspfiff klarmachte: SIEG!!! Daran änderte auch das letzte Tor der St. Leoner Damen nichts mehr. Am Ende stand fest: Ein verdientes 19:17 und aktueller Tabellenplatz zwei!

Wir danken allen Zuschauern, die uns bei diesem Derby wieder lautstark unterstützt haben und wünschen eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit.

Vorschau: Im neuen Jahr treten wir am 19.01.2020 um 18 Uhr in der Schulsporthalle (Realschule Walldorf) gegen die Damen der Turnerschaft Mühlburg an.