Damen 1: Rhein-Neckar-Löwen – SGW 27:24 (16:14)

Missglückter Rundenauftakt nach Kopf-an-Kopf-Rennen

Am Samstag, den 02.10.21, eröffneten die Damen 1 der SGW die Hallenrunde 2021/22 nach fast einem Jahr Spielpause. Die Walldorferinnen gastierten bei den Rhein-Neckar-Löwen, den „Neuaufsteigern“ aus der vergangenen Runde.

Da das Spiel gegen die junge Mannschaft aus Östringen in der Saison 2020/21 aufgrund der Pandemie nicht ausgetragen werden konnte, gestaltete sich eine spielnahe Vorbereitung auf den bevorstehenden Gegner schwierig. Die R-N-Löwinnen spielten von Anfang an mit sehr viel Druck, so dass es in den ersten 15 Minuten zu einem stetigen Schlagabtausch beider Mannschaften kam (7:7).

Erst ab der 25. Minute gelang es dem gegnerischen Team, sich mit einem 4-Tore-Vorsprung abzusetzen, welcher bis zur Halbzeit auf nur noch zwei Tore verkürzt werden konnte. Die Abwehrreihen der SGW waren phasenweise zu löchrig, so dass der einfache Durchbruch über die Mitte viel zu leicht gelang. Erst gegen Ende der 1. HZ konnte sich das Team unter Michael Beyer besser stabilisieren.

Nach der Pause versprach man sich eine konsequentere Zusammenarbeit in der Abwehr sowie klare Torchancen sicher zu verwandeln. Die notwendige Spielsicherheit trat allerdings nicht wie gehofft ein. Nachdem Lisa Fleig in der 39. Minuten aufgrund eines Fouls disqualifiziert wurde, ging nochmals ein Ruck durch die Mannschaft, so dass der Vorsprung bis zur 49.Minute auf nur noch ein Tor dahinschmolz (23:22). Leider fehlte die nötige Lösung in der Abwehr, 1:1-Situationen sowie Rückraumwürfe der R-N-Löwen zu unterbinden, um so egalisieren zu können. Am Ende dieses 60-minütigen Kopf-an-Kopf-Rennens mussten sich die Damen der SGW geschlagen geben. Es gilt nun die zweiwöchige Spielpause zu nutzen, um Defizite aufzuarbeiten und somit gestärkt in das nächste Spiel zu gehen.