B- Jugend (weibl.): Qualifikationsturnier in der Astoriahalle

Neuformierte Jugend B weiblich schlug sich beachtlich

Am Sonntag, dem 26.05.2019 fanden ich der Astoriahalle die Quali-Spiele zur Bezirksliga für die Saison 2019/2020 statt. In zwei getrennten Gruppen mit je drei Mannschaften, daran anschließend Überkreuzspiele und Spiele um die Plätze 1 und 3 haben sechs Mannschaften bei einer Spielzeit von 20 Minuten je Spiel die Kräfte gemessen. Unsere neuformierte B-Jugend belegte den vierten Platz und zeigte in den Spielen sehr gute Leistungen. Dies ist insbesondere deshalb bemerkenswert, da lediglich vier Spielerinnen dem Jahrgang 2004, also der B-Jugend, angehören. Die restlichen Spielerinnen gehören den Jahrgängen 2005 und 2006 an und sind eigentlich C-Jugendliche. Aber die Leistungen der Mädels insbesondere in der Abwehr war hervorragend.
Aber der Reihe nach.

In Gruppe 1 standen sich die Mannschaften aus Steinsfurt, Schriesheim und Walldorf in Gruppe 2 die Mannschaften aus Birkenau, Waldhof Mannheim und SG DieBai gegenüber. Im ersten Spiel unserer Gruppe trafen wir auf die Mannschaft aus Steinsfurt. Wir kamen etwas schwer in die Gänge und machten uns durch Auslassen einiger Torchancen das Leben recht schwer, konnten aber trotzdem das Spiel Dank einer starken Abwehrleistung und einer guten Torhüterin verdient mit 4:3 Toren für uns entscheiden. Ein erster positiver Schritt ins Turnier war getan.

Nach dem im zweiten Gruppenspiel die Mannschaft aus Steinsfurt den Schriesheimerinnen mit 1:12 Toren unterlag war klar, dass wir die Zwischenrunde schon erreicht hatten. Im Spiel gegen Schriesheim lagen wir schnell mit 3 Toren im Rückstand. Aber Aufgeben ist ein Wort, dass unsere Mädels nicht kennen. Mit großem Engagement stemmten wir uns gegen die Niederlage und hatten den Abstand beim 3:2 auf ein Tor verkürzt. Wir schafften es im weiteren Spielverlauf nicht, die sich bietenden Torchancen konsequenter zu nutzen und hielten den ein-Tore-Rückstand bis 2 ½ Minuten

vor Schluss. Dann nutzen die Schriesheimerinnen kleine Unaufmerksamkeiten von uns im Angriff und erzielten per Gegenstoß in Folge drei Tore zum Endstand von 6:2. Es war schade, denn eine Punkteteilung lag im Bereich des Möglichen. Die Zwischenrunde hatten wir aber erreicht.

In Gruppe 2 setzte sich Birkenau gegen Waldhof Mannheim und die SG DieBai durch und belegte souverän den ersten Tabellenplatz gefolgt von Waldhof Mannheim.

Unser Gegner in der Zwischenrunde hieß TSV Birkenau. Auf Grund unserer starken Abwehr- und Torhüterleistung konnten wir das Spiel lange offen halten. Doch dann mussten wir uns der Überlegenheit der Mannschaft aus Birkenau beugen und verloren mit 6:0 Toren.

Im anderen Zwischenrundenspiel besiegte die Mannschaft aus Schriesheim die Waldhof Mädels sicher mit 13:4 Toren. Damit standen die Paarungen für die Spiele um Platz 3 und 1 fest.

Mit dem Willen, unbedingt Platz drei belegen zu wollen, starten wir in das Spiel. Und es  zeigten sich, dass die Mädels aus Mannheim mit unserer guten Abwehrarbeit überhaupt nicht zu Recht kamen. Obwohl wir auch in diesem Spiel einige gute Torchancen nicht nutzten, ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und erkämpften uns am Ende der regulären Spielzeit ein Unentschieden mit 6:6 Toren. Es folge eine fünfminütige Verlängerung, die wir knapp mit 9:8 Toren verloren haben. In der Endabrechnung belegten wir damit den 4. Platz. Für die Mannschaft und das Trainerteam ein toller Erfolg, der auch von den zahlreichen Zuschauern durch langanhaltenden Beifall anerkannt wurde.

Im Spiel um den 1. Platz besiegte Schriesheim die Mannschaft aus Birkenau in einem spannenden Spiel verdient mit 6:5 Toren.

Betrachtet man die vier Spiele ist festzuhalten, dass wir uns auf die kommenden Hallenrunde auf diese Mannschaft freuen dürfen. Nicht nur, dass die vier B-Jugendlichen in Sachen Engagement und Einsatzwillen vorbildlich waren, standen die Mädels der Jahrgänge 2005 und 2006 dem nicht nach  und haben gezeigt, dass sie absolut in der Lage sind, auch bei den B-Jugendlichen mithalten zu können. Es war toll zu sehen, wie sich diese Mannschaft gefunden und für einander gekämpft hat. Auf die gezeigten Abwehrleistungen können wir aufbauen. Verbesserungspotential gibt es noch im Spiel nach vorne und im Angriff. Aber dem Trainerteam ist nicht bange. Es macht sehr viel Spaß, mit dieser Mannschaft zu arbeiten.

An den Turnierspielen waren folgende Mädels beteiligt:
Nathalie, Thais, Larissa, Angelina, Csilla, Leonie D., Leonie S., Shaina, Lina, Meher, Linda, Sofia
Trainerteam: Lena, Mischa, Jürgen

Ein solcher Turniertag kann jedoch nur mit vielen helfenden Händen erfolgreich vorbereitet und durchgeführt werden. Deshalb gilt der Dank den Eltern, den Spielerinnen der 1b-Mannschaft und jugendlichen Helferinnen die dafür sorgten, dass es den Mannschaften und Zuschauern an nichts fehlte. Dank auch an die Abteilungs- und Jugendleitung für die Unterstützung.