Abteilung Jugend (weiblich): Rückblick Jugendfreizeit Schluchsee

Am Schluchsee waren wir die Geilsten

Unsere Jugendfreizeit der SG Walldorf Astoria Handball Frauen vom 29.05.- 02.06.2019 führte uns in die Jugendherberge Seebrugg am Schluchsee im schönen Schwarzwald. Dank unseren Sponsoren „Fahr mit! Hoffmann Reisen/Leimen und Schmitt Haustechnik /Eppelheim starteten wir um 10.30 Uhr in Walldorf am Vatertag mit 48 Kindern und Jugendlichen unserer E bis B-Jugend, 8 Betreuerinnen und Betreuern sowie unserem Busfahrer Harald. Es ging direkt zum Schiffsanleger Strandbad Schluchsee um von dort aus eine 45-minütige Schifffahrt zu unternehmen. Den ersten Abend ließ man nach dem Einchecken und Abendessen in der Jugendherberge am Lagerfeuer (von den Blaschke Sisters entfacht) bei Stockbrot und Werwölfen ausklingen. Nach einer kurzen Nacht starteten wir am Freitag schon früh in Richtung Titisee/Neustadt zum „Action Forest“ um dort im Kletterwald verschiedene Parcours zu meistern. Vom Hunger geplagt fuhr dann die komplette Meute mit dem Bus zu einer bekannten Fast Food Kette. Danach stand Zeit zur freien Verfügung an, die in einem gemeinsamen Handballspiel aller Mitgereisten endete. Nach dem wohlverdienten Abendessen schloss man den offiziellen Teil mit einer kleinen Schnitzeljagd zum See. Müde und erschöpft fielen unsere Liebsten in einen langen, tiefen Schlaf. An Tag 3 kitzelten uns die Sonnenstrahlen wach und begleiteten uns bis spät in den Abend. Auch ohne Schnee ging es zum Rodeln in den Hochschwarzwald Spaß Park, in dem alle auf ihre Kosten kamen (sei es auf eingeseiften Reifen und Bobs die Wiese hinunter zu sausen, beim Loopy Ball, Fußballgolf, Segway fahren oder Sonnenbaden). Am Nachmittag entschied sich eine Gruppe zum Tretbootfahren auf dem Schluchsee und der andere Teil trotzte den kalten Wassertemperaturen und ging schwimmen. Am späten Abend versammelten wir uns ein letztes Mal am Lagerfeuer. Bei Stockbrot, Marshmallows und Gitarrenmusik verabschiedeten wir uns von unserer Jugendfreizeit 2019. Am letzten Morgen überraschten wir unser Geburtstagskind Celina mit einer bunten Torte, bevor wir nach dem Frühstück die Heimreise antraten.

Alles in allem war es ein gelungener Ausflug. Wir danken Frl. Knüppelkuh für Ihren Einsatz, Jungs waren eindeutig zu wenig da und unfair ist es, dass Betreuer ihre eigene Dusche auf dem Zimmer hatten;)