A-Jugend (wbl.): Rollstuhlbasketball…. Die etwas andere Trainingseinheit

Aus der Leidenschaft für die Paralympics und der Suche nach einer teambildenden Maßnahme reifte die Idee und wurde durch die Initiative „Inklusion in die Vereine“ sofort durch den Badischen Behinderten-und Rehabilitationssportverband unterstützt. Für die A-Jugend Mädels der ASG Walldorf/Wiesloch war es eine Überraschung, als sie am Donnerstag, den 02.12. zur gewohnten Trainingszeit in die Astoriahalle kamen und statt der gewohnten Handbälle plötzlich 16 Sportrollstühle vorfanden. Referent Marco Hopp, Trainer der Mainhatten Skywheelers und Projektleiterin Laura Wienk-Borgert vom BBS begrüßten die Trainer, Betreuer und die wbl. A-Jugend und nach einer kurzen Einführung ging es dann auch gleich in die Rollstühle. Ziel der Trainingseinheit war es, eine neue Perspektive beim Sporttreiben aufzuzeigen, für den Behindertensport zu sensibilisieren und gegebenenfalls Hemmschwellen abzubauen.

Schon bei den ersten Übungen: wie fahre ich schnell mit einem Rollstuhl, wie nehme ich den Ball während der Fahrt auf, waren einige koordinative Fähigkeiten gefordert. Es zeigte sich jedoch schnell, dass Handballer eben mit dem Ball umzugehen wissen und so konnte man im Abschlussspiel tolle Ballwechsel und gemeinsam herausgespielte Korbtreffer beobachten. Auch Bürgermeister Matthias Renschler ließ es sich nicht nehmen, dieser inklusiven Trainingseinheit beizuwohnen und zeigte sich beeindruckt. Er betonte, dass es wichtig sei, inklusive Maßnahmen zu fördern und für Barrierefreiheit zu sorgen. Die Handball Frauen bieten im Jugendbereich übrigens seit November eine Inklusionsmannschaft an, deren Trainerin auch an diesem Tag an dem Sportevent teilnahm und sich mit Laura austauschen konnte. Für uns war dies eine besondere Aktion, alle waren begeistert, auch wenn wir am nächsten Tag mit dem vorangekündigten Muskelkater zu kämpfen hatten. Diesen Abend werden wir so schnell nicht vergessen. Herzlichsten Dank noch einmal an Marco und Laura und das tolle Angebot, das von der   „Aktion Mensch“ unterstützt wird.