Damen 1: SGW – TV Dielheim 21:21 (9:10)

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben – Remis in letzter Minute!
Am Sonntag, den 03.02.19, war der derzeitige Tabellenführer TV Dielheim zu Gast in der Astoria-Halle. Bereits vor dem Spiel war die 1.Mannschaft darauf vorbereitet, dass es ein sehr körperbetontes Spiel werden wird. Das klar gesteckte Ziel war es, die knappe Niederlage aus der Hinrunde wieder gutzumachen.

Gleich zu Anpfiff ging es mit hohem Tempo zur Sache. Zunächst unbeeindruckt vom schnellen Auftakt der Dielheimerinnen fanden die SG Damen gut ins Spiel und erzielten kurz darauf das erste Tor. Aber auch der TV ließ der Walldorfer Abwehr keine Verschnaufpause. Durch ihr anfangs sicheres Spiel kamen sie oft zum Durchbruch, wodurch sich die Gegner ab der 3.Minute in Führung kämpften. Obwohl die Abwehr der SG im Laufe der 1.HZ stetig sicherer wurde und viele wichtige Bälle des TV eroberte, schafften es die Walldorferinnen nicht, im Angriff die Tordifferenz zu verkürzen. Dadurch konnten sich die Dielheimerinnen bis zur 25.Minute einen 4-Torevorsprung sichern. In dieser Phase ging allerdings ein neuer Ruck durch die Walldorfer Reihen, so dass man die in der Abwehr ergatterten Bälle mit schnellen Kontern verwerten konnte. Somit kam die SG bis zur Pause auf 10:11 dran.
In der Kabine schwor Trainerin Jean die Mannschaft ein, die nächsten 30 Minuten weiterzukämpfen, denn wie sich zeigte, war noch lange nichts verloren. In der 2.HZ waren beide Mannschaften hellwach und gaben sich nichts. Obwohl die Walldorfer Damen auch nach der Pause weiterhin im Rückstand blieben, gaben sie sich nicht auf und verteidigten konsequent. Trotz des erneut ausgebauten 4-Torevorsprungs des TV bis zur 48.Minute nahmen die Walldorferinnen nochmal alle Kräfte zusammen und ackerten sich Tor um Tor heran. In der Abwehr ließ man nur noch wenige Würfe zu und auch diejenigen Bälle, die ihren Weg auf das Tor fanden, mussten erst einmal an Torfrau Gabi vorbei. Was die zahlreichen Zuschauer, die sich in der Halle eingefunden hatten, in den letzten 5 Minuten zu sehen bekamen, war eine unerbittliche Aufholjagd der SGW. Mit dem ersten Ausgleichstreffer im kompletten Spiel der SG zum 21:21 in der 59.Minute trennten sich schließlich die beiden Mannschaften mit einem Remis. Ein riesengroßes Dankeschön gebührt den zahlreichen unterstützenden Zuschauern, ohne die die Mannschaft nicht die emotionale Unterstützung erhalten hätte, die sie am Ende gebraucht haben, um einen Punkt in der heimischen Halle zu lassen.
Es lässt sich festhalten, dass die SGW es durch ihren nicht nachlassenden Kampfgeist und mannschaftlichen Zusammenhalt geschafft hat, ein scheinbar verloren geglaubtes Spiel in letzter Minute zu drehen und einen wichtigen Punkt dem eigenen Konto gutzuschreiben.
Vorschau: 09.02.2019 KuSG Leimen – SGW, 18 Uhr