Damen 1: SGW – HC MA/Vogelstang 30:35 (12:18)

Der Abstiegskampf geht weiter!

Nach der Enttäuschung vom vergangenen Wochenende bestritt die SGW am Sonntag, den 14.04.19, ihr letztes Heimspiel mit dem klaren Ziel 2 Punkte einzustreichen. Gleich zu Beginn musste man feststellen, dass das Spiel ein sehr umkämpftes werden wird.

Die Walldorferinnen fanden in den ersten 10 Minuten gut in die Partie, so dass es 6:6 stand. Im weiteren Spielverlauf kämpften die Mädels gemeinsam mit den lautstarken Zuschauern im Rücken um den Sieg. Jedoch konnten sie den dynamischen Mannheimerinnen ab der 20. Minute nicht mehr standhalten (10:11). Durch Unachtsamkeiten in der Abwehr sowie Angriff und viele technische Fehler konnten sich die Gegner in der 25. Minute mit 10:15 Toren absetzen. Beide Mannschaften gingen mit einem Halbzeitstand von 12:18 in die Pause.
Während die 1. Mannschaft in der Kabine ihre Besprechung hatte, fanden die Mannschaftsehrungen der D- und C-Jugend statt, die mit ihrer konstant starken Leistung Staffelmeister wurden.
Zu Beginn der 2. Halbzeit fanden auch die Walldorferinnen in ihr Spiel zurück und kämpften sich in einer Aufholjagd bis zur 40. Minute zurück auf 19:21. Danach setzten die Mannheimerinnen zum Gegenangriff an, worauf die SGW nur wenig zu erwidern hatte. Durch die vielen 7-Meter für den HC schmolz die Tordifferenz allerdings nicht weiter und so wurde das Spiel für die Heimmannschaft immer kräftezehrender. Damit stand es in der 55. Minute 26:32 und letztendlich musste sich Walldorf mit 30:35 geschlagen geben.
Im Anschluss wurden die Spielerinnen Cansel Atik und Maria Blaschke verabschiedet, die hoffentlich mit großer Sehnsucht wieder den Weg in die Astoria-Halle finden werden.

Im kommenden Spiel, am 28.04.19 um 15.30 Uhr, gegen die TG Eggenstein bestreitet die SGW ihr letztes Rundenspiel, das darüber entscheiden wird, ob sich die Mannschaft den Klassenerhalt sichert. Dafür heißt es noch einmal als Team aufzutreten und die Leistung der vorausgegangenen Spiele abzurufen. Über zahlreiche Unterstützer von den Zuschauerrängen würde sich das Team sehr freuen!