C-Jgd (w): SG Walldorf – HG Oftersheim/Schwetzingen 12:10 (6:5)

Knapper Sieg im Spitzenspiel der 1. Bezirksliga

Im Heimspiel gegen HG Oftersheim / Schwetzingen trafen der Tabellenerste und -zweite aufeinander. Wir konnten uns für die knappe Auswärtsniederlage (16:17 Toren) revanchieren und das Spitzenspiel in der 1. Bezirksliga  verdient mit 12:10 Toren  für uns entscheiden.

Schon vor dem Spiel ging es etwas hektisch zu. Wegen des fehlenden Internetzugangs war die elektronische Nutzung von Spielbericht Online nicht möglich. Trotzdem schafften wir es, die Konzentration bis zum Spielbeginn hoch zu halten. Es war das erwartet schwere Spiel obwohl die HG nicht in kompletter Besetzung antreten konnte. Wir legten im Gegensatz zum Spiel in Schwetzingen los wie die Feuerwehr und lagen nach 15 Minuten mit 6:1 Toren in Front. Bis dahin hatten wir schon eine Vielzahl von besten Torchancen nicht genutzt und damit eine Vorentscheidung zu unseren Gunsten verpasst. Die HG kam nun besser ins Spiel. Das lag auch daran, dass wir im Angriff zu viele technische Fehler machten und den Ball dem Gegner „schenkten“. Die HG nutzte das geschickt aus, spielte zum Teil mit der Torhüterin als 7. Feldspielerin und holte Tor um Tor auf so dass mit 6:5 Toren die Seiten gewechselt wurden.

In der Halbzeitpause schworen wir uns nochmal ein, und wollten einiges besser machen insbesondere die Torchancen konsequenter nutzen, im Angriff beweglicher spielen und weiterhin auf die stabil und aktiv agierende Abwehr stützen. Nach Wiederanpfiff gelangen uns schnell zwei Tore zum 8:5. Obwohl die Mädels an die tolle Abwehrleistung im ersten Spielabschnitt anknüpften schafften wir es im Angriff nicht, uns freizuspielen. Und wenn doch, scheiterten wir ein ums andere Mal an unserer Abschlussschwäche. Oftersheim/Schwetzingen schaffte erneute mit der 7. Feldspielerin den Anschluss und konnte sogar 4 Minuten vor Spielende mit 9:10 Toren in Führung gehen. In der Abwehr legten wir jetzt noch eine Schippe drauf, konnten den Ball gewinnen und trafen sicher ins leere Tore. Die Anspannung war jetzt bei beiden Mannschaften spürbar. Erneut durch einen Gegenstoß gelang uns das 11. und durch eine Einzelaktion das 12. Tor. Jetzt galt es die letzten 40 Sekunden, die wir in Unterzahl spielen mussten, zu überstehen. Mit unbändigem Einsatzwillen, Engagement und dem dazu notwendigen Glück hielten wir die HG auf Abstand. 20 Sekunden vor Spielschluss bat das Trainerteam zum Team Time out. Wir schworen uns nochmals ein, spielten bis zum Schlusspfiff sicher den Ball in den eigenen Reihen und konnten dann den verdienten Sieg mit den zahlreichen Fans bejubeln. Mit 18:2 Punkten führen wir nun die 1. Bezirksliga in unserer Altersklasse als Tabellenführer an, dicht gefolgt von der HG Oftersheim / Schwetzingen mit 14:2 Punkten, die zwei Spielen weniger als wir absolviert haben.

Über Weihnachten und den Jahreswechsel haben wir jetzt Zeit durchzuatmen und wieder Kraft zu schöpfen und uns auf die restlichen 4 Spiele gegen die JSG St. Leon/Reilingen (03.02.2019 auswärts), den TSV Handschuhsheim (16.02.2019 auswärts), den TV Sinsheim (17.03.2019 Heimspiel) und die HSG Bergstraße (23.03.2019 auswärts) zu konzentrieren.

Wir wünschen allen ein frohes, zufriedenes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2019. Wir würden uns sehr freuen, wenn wieder eine große Zahl von Fans unsere Spiele begleiten könnten und uns lautstark unterstützen würden.

Spieltelegramm:

  1. Halbzeit: 1:0, 2:0, 3:0, 3:1, 4:1, 5:1, 6:1, 6:2, 6:3, 6:4, 6:5
  2. Halbezeit: 7:5, 8:5, 8:6, 8:7, 9:7, 9:8, 9:9, 9:10, 10:10, 11:10, 12:10

Mannschaftsaufstellung (in Klammer gesetzt die erzielten Tore/7m):

Thais, Csilla (5), Lina, Emilia (1), Florentine (2), Cecilia (3/1), Nathalie , Angelina (1), Linda , Sofia

Trainerteam: Lena Heiler, Michaela Krieg, Jürgen Brachmann

(Text: JB)